06

Stiller
Protest und
Gerüchte um den I-Bau

Der I-Bau wurde eröffnet, und mit ihm erklang auch der Startschuss eines stillen Protestes. Grund dafür war die Landesstiftung Baden-Württemberg, welche die Gelder für den I-Bau zur Verfügung stellte und ihn mit strengen Nutzungsbeschränkungen belegte.

Denn dieses Gebäude, sowie der dazugehörige Parkplatz, durften nur von drei Studiengängen benutzt werden: OnlineMedien, Wirtschaftsnetze sowie der Masterstudiengang Computer-Science in Media. Das war ein Anstoß für viele Studierende zu protestieren und die Gerüchteküche begann zu brodeln.

Viele Mythen rankten sich um das Gebäude. Es wurde beispielsweise gemunkelt, dass die Wände mit Touch-Panels versehen wären und Bildschirme für die Foliensätze in den Reihen montiert wären.

Foto: Sandra Beuck

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DM goes international... again

2006 gab es eine weitere International Summerschool.
Ebenfalls wieder mit dabei waren Studierende aus Mexiko sowie Prof. Garcia.

Zeugnisvergabe

Der Klassiker: Mexico vs Deutschland

Any the Fly

Ein Animationsfilm über eine Fliege Namens Any.

Die Produktion entstand in Computergrafik bei Prof. Arthur Schrödinger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gold in Furtwangen

Als Partnerhochschule für Spitzensport hat die HFU seit 2006 eine Kooperation mit dem Olympiastützpunkt in Freiburg. Dadurch hat die Hochschule optimale Bedingungen geschaffen, um Studium und Spitzensport zu vereinen.

So gelang es Georg Hettich als erstes HFU-Mitglied bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin, Gold zu gewinnen und einen Abschluss in Medical Engineering zu erreichen.

© Bild von Charles Deluvio auf Unsplash

Vogelgezwitscher

Ein Vogel hat mir gezwitschert, dass 2006 eine Plattform unter dem Namen “twttr” gegründet wurde.
Ein Mikroblogging-Dienst, welcher ermöglicht, Kurznachrichten auf der ganzen Welt zu verbreiten, allerdings mit einer Beschränkung auf 140 Zeichen – mittlerweile sind es sogar schon 280 Zeichen. Der allererste Tweet wurde von Jack Dorsey am 21. März 2006 verschickt mit dem Inhalt:
„just setting up my twttr.“.

© Bild von Morning Brew auf Unsplash

Musik hören, wann man will

Spotify – für zahlreiche Menschen mittlerweile nicht mehr wegzudenken, da es nicht nur für jeden die passende Musik bereit hält, sondern auch Menschen vereint. Das Unternehmen wurde 2006 von den Schweden Daniel Ek und Martin Lorentzon in Stockholm gegründet und hat noch heute seinen Sitz dort.

Schon gewusst: Das Wort Spotify setzt sich aus “to spot” für Entdecken und “to identify” für Identifizieren zusammen.

© Bild von Norbert Buduczki auf Unsplash

Wie Wii?

Das Jahr 2006 endet mit dem Launch der neuen Wii-Konsole. Die Heimkonsole von Nintendo revolutionierte das Spielen im Wohnzimmer mit neuen Innovationen. Die eingebauten Sensoren in den Controllern kann die Bewegung der Spieler tracken und auf den Bildschirm übertragen. Das sprach nicht nur Nintendo-Fans an, sondern war durch die intuitive Steuerung auch etwas für Menschen, die sich bisher noch nicht für Videospiele interessiert haben. Also ein Spaß für die gesamte Familie.

© Bild von WikimediaImages auf Pixabay